Registrieren
Nutzungsbedingungen
 
§ 1 Präambel
Warth & Klein Grant Thornton AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (nachstehend „WKGT“ oder „Trainer“) betreibt mit der Website "www.gtde.edudip.com" (nachstehend „Plattform“) das Internetportal WKGT Seminare (gtde) zur Buchung von und Teilnahme an interaktiven Online-Seminaren (nachstehend „Webinare“). Sie bietet auf dieser Plattform registrierten Nutzern (nachstehend „Mitglieder“ oder „Teilnehmer“) die Möglichkeit zur Buchung von Webinarangeboten, zur Teilnahme an Webinaren sowie zur Kommunikation zwischen den Mitgliedern und dem Trainer sowie anderen Mitgliedern in virtuellen Konferenzräumen.
 
§ 2 Geltungsbereich
Für die vertraglichen Beziehungen zwischen WKGT und den Mitgliedern gelten ausschließlich die nachfolgenden Geschäftsbedingungen. Allgemeine Vertragsbedingungen der Mitglieder finden keine Anwendung.
 
§ 3 Registrierung
Zur Nutzung der Plattform ist die kostenlose Registrierung als Mitglied erforderlich. Als Mitglied können sich ausschließlich unbeschränkt geschäftsfähige natürliche Personen registrieren lassen.
 
Zur Registrierung ist das auf der Plattform bereitgestellte Registrierungsformular vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen und an WKGT abzusenden. WKGT ist berechtigt, schriftliche Nachweise zur Überprüfung der angegebenen Daten anzufordern.
 
Mit der Absendung des Registrierungsformulars gibt der Nutzer ein verbindliches Angebot an WKGT zum Abschluss eines Mitgliedschaftsvertrags (auch Webinarvertrag) über eine unentgeltliche Mitgliedschaft ab. Der Mitgliedschaftsvertrag wird durch die Bestätigung der Registrierung und die Freischaltung eines Mitgliedskontos durch WKGT geschlossen. Ein Anspruch des Nutzers auf Abschluss eines Mitgliedschaftsvertrags besteht nicht.
 
Jeder Nutzer darf sich nur einmal registrieren lassen.
 
Nach erfolgreicher Registrierung besteht für die Mitglieder die Möglichkeit, in ihrem Profil weitere persönliche Angaben zu machen. Weiterhin besteht die Wahlmöglichkeit, ob im persönlichen Profil und somit für die anderen Mitglieder auf der Plattform sichtbar, der Name oder aber der Auftritt anonym erfolgen soll. Sofern WKGT zukünftig die Möglichkeit einräumen sollte, auch einen Mitgliedsnamen zu wählen, so darf ein etwaig gewählter Mitgliedname nicht gegen Rechte Dritter oder gegen die guten Sitten verstoßen.
 
 
§ 4 Identität des Vertragspartners
Der Vertrag kommt mit WKGT zustande:
 
Warth & Klein Grant Thornton AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Johannstraße 39
40476 Düsseldorf
Vertreten durch das Vorstandsmitglied Joachim Riese
Handelsregister Düsseldorf unter HRB 62734
USt-ID-Nr.: DE 811137269
 
 
§ 5 Leistungen
WKGT stellt den Mitgliedern mit der Plattform die technischen Möglichkeiten zur Verfügung, um ihre eigenen Mitgliedsprofile zu erstellen und zu verwalten, Webinare zu buchen und die aktive wie passive Teilnahme an Webinaren in virtuellen Konferenzräumen während eines Webinars ´(nachstehend „virtueller Konferenzraum“ oder „Chat“ genannt) zu ermöglichen. Die Mitglieder können mithin während der Teilnahme an einem Webinar mit anderen Mitgliedern oder dem Trainer mittels Chat austauschen. Außerhalb eines Webinars ist eine Kommunikation auf der Plattform nicht möglich.Die vorbezeichneten Leistungen werden den Teilnehmern unentgeltlich zur Verfügung gestellt.
 
§ 6 Buchung von Webinaren
Die Teilnehmer können nach erfolgreicher Registrierung nach § 3 dieser Nutzungsbedingungen entweder selbst ein Webinar auf der Plattform auswählen und buchen oder sie werden von WKGT via Email eingeladen an einem bestimmten Webinar teilzunehmen.
Die Verträge zur Teilnahme an Webinaren (Webinarverträge) kommen durch die Bestätigung der Buchung durch WKGT zustande.
Nach Zustandekommen eines wirksamen Vertrages versendet WKGT einen Link an den Teilnehmer, mit dem die Teilnahme an dem Webinar möglich ist.
Für die Mitglieder entstehen keine Kosten für die Teilnahme an Webinaren.
 
§ 7 Widerruf
Soweit ein Mitglied die Plattform als Verbraucher nutzt, d.h. zu einem Zweck, der weder seiner gewerblichen noch seiner selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, kann es den Mitgliedschaftsvertrag wie folgt widerrufen:
 
Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Gemäß §§ 312g Abs. 1, 355, 356 Abs. 3 BGB können Sie Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:
 
Warth & Klein Grant Thornton AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Johannstraße 39
40476 Düsseldorf
 
T +49 211 9524 0
F +49 211 9524 200
 
Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.
 
Besondere Hinweise
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.
 
Ende der Widerrufsbelehrung
 
§ 8 Nutzung der Plattform

8.1. Allgemeine Bestimmungen
 
8.1.1 Die Plattform darf nur zur Information über Webinare, zur Teilnahme an Webinaren und zur Durchführung von Webinaren in den virtuellen Konferenzräumen genutzt werden.
 
8.1.2 Die Mitglieder sind verpflichtet, ihr Passwort geheim zu halten und den Zugang zu ihrem Mitgliedskonto zu sichern. Gibt es Anhaltspunkte dafür, dass sich Dritte unberechtigt Zugang zu dem Mitgliedskonto verschafft haben, ist WKGT unverzüglich davon in Kenntnis zu setzen und das Passwort durch das Mitglied zu ändern.
 
Ändern sich die Daten, die bei der Registrierung für das Mitglied hinterlegt wurden, sind die Daten unverzüglich in Schriftform WKGT mitzuteilen.
 
Da WKGT die für das Mitglied hinterlegten Daten auch bei Vorlage schriftlicher Nachweise nur beschränkt auf ihre Richtigkeit hin überprüfen kann, kann die Angabe falscher Daten durch ein Mitglied grundsätzlich nicht ausgeschlossen werden.
 
Das Mitgliedskonto darf nicht auf Dritte übertragen werden.
 
8.1.3 Auf der Plattform und in den Webinaren dürfen keine Angaben getroffen, Äußerungen getätigt, Dateien eingestellt oder Inhalte vermittelt werden (auch nicht durch das Setzen von Hyperlinks), die gegen gesetzliche Inhalte, insbesondere persönlichkeitsrechtliche, urheberrechtliche oder strafrechtliche Bestimmungen verstoßen, ehrverletzenden, beleidigenden oder verleumderischen Charakter haben, oder diskriminierender, pornographischer, sexistischer, pädophiler, gewaltverherrlichender, fremdenfeindlicher, nazistischer, rassistischer, politisch-radikaler oder sittenwidriger Natur sind.
 
Sie dürfen nichts tun, dulden oder veranlassen, was den ordnungsgemäßen Betrieb der Plattform, insbesondere den der virtuellen Konferenzräume, stören könnte.
 
8.1.4 Zur Nutzung der Plattform, insbesondere zur Teilnahme an Webinaren ist die Einhaltung folgender technischer Voraussetzungen erforderlich:
 
- eine Standard DSL-Verbindung
 - ein Internetbrowser nach aktuellem Stand der Technik
- eine aktuelle Version des Programms „Adobe Flash Player“
- bei aktiver Teilnahme: Kopfhörer und Mikrofon
 - bei passiver Teilnahme: Lautsprecher
 
Die Mitglieder verpflichten sich, diese technischen Mindestvoraussetzungen einzuhalten, rechtzeitig vor der Teilnahme an einem Webinar zu überprüfen, ob die Verbindung zu den virtuellen Konferenzräumen hergestellt werden kann und gegebenenfalls bestehende technische Störungen, deren Behebung in ihrer Verantwortung liegt, rechtzeitig zu beheben. Kann eine technische Verbindung nicht hergestellt werden, ist WKGT rechtzeitig zu informieren. Die Kontaktaufnahme ist über die im Impressum genannten Kontaktdaten sowie telefonisch über die Servicehotline unter der Telefonnummer +49 211 9524-8118 möglich.
 
8.2 Nutzung der Plattform als Teilnehmer
An den Webinaren dürfen nur Mitglieder teilnehmen, die das Webinar gebucht haben. Anderen Personen darf die aktive oder passive Teilnahme nicht ermöglicht werden.
 
Ist ein Webinar noch nicht gebucht worden, kann es von WKGT geändert oder gelöscht werden. Sofern ein Webinar bereits gebucht ist, kann es nur noch in Absprache mit den Teilnehmern geändert werden. Ein Webinarangebot bzw. ein Webinar kann auch gelöscht werden, wenn die Mindestteilnehmerzahl bis zum Beginn der Veranstaltung nicht erreicht wurde.
 
8.3 Einräumung von Nutzungsrechten
An sämtlichen auf dieser Plattform seitens eines Teilnehmers im Rahmen eines Chats getätigten Äußerungen, Stellungnahmen, Ideen und sonstigen Anmerkungen und Fragen (nachstehend gemeinschaftlich „Kommentar“ genannt) räumt der jeweilige Teilnehmer der WKGT ein zeitlich, sachlich und räumlich uneingeschränktes, unentgeltliches, unwiderrufliches, und übertragbares Recht zur Nutzung dieser Kommentare ein. Diese Rechteeinräumung umfasst alle bisher bekannten Nutzungsarten sowie auch alle zukünftigen Nutzungsarten
Vorgenanntes gilt auch in entsprechender Anwendung für etwaige Bewertungen von Trainern und/oder sonstige Kommentare von Teilnehmern an WKGT, auch außerhalb der Plattform, sofern diese einen entsprechenden Bezug zu der Plattform haben.
 
 
§ 9 Mitgliederprofil und Bewertung der Trainer
 
9.1 Mitgliedsprofil
 
Die Mitglieder verpflichten sich, in ihrem Mitgliedsprofil keine falschen Angaben zu machen.
 
Die Mitglieder verpflichten sich ferner, für den Fall der Verwendung eines Profilbilds im Nutzerprofil nur ein Foto zu verwenden, auf welchem das Mitglied klar und deutlich zu erkennen ist. Das Mitglied hat sicherzustellen, dass das von ihm öffentlich dargestellte Bild nicht gegen geltendes Recht, insbesondere nicht gegen urheberrechtliche Bestimmungen verstößt. Es ist untersagt, Fotos oder Abbildungen von anderen oder nicht existierenden Personen oder Wesen (z.B. Fantasiewesen, Tiere o.ä.) sowie Logos oder andere Abbildungen zu verwenden.
 
9.2. Bewertung der Trainer
 
Nach Durchführung eines Webinars können die Teilnehmer den Trainer auf der Plattform bewerten. Die Gesamtbewertung eines Trainers ergibt sich aus den Einzelbewertungen.
 
Die Bewertungen dürfen ausschließlich wahrheitsgemäße Angaben enthalten und sich nur auf die Abwicklung des Vertrages, insbesondere auf die Durchführung des Webinars, beziehen. Aspekte, die mit dem Webinarvertrag nicht in Zusammenhang stehen, dürfen nicht in die Bewertung einfließen. Eine Eigenbewertung oder die Veranlassung Dritter, Bewertungen ohne zugrunde liegenden Webinarvertrag abzugeben, ist nicht zulässig.
 
Die Bewertungen werden von WKGT nicht überprüft. WKGT ist jedoch zur Löschung von Bewertungen, die gegen die vorgenannten Bestimmungen verstoßen, berechtigt.

 
§ 10 Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen / Ausschluss eines Mitglieds
WKGT kann ein Mitglied ausschließen und das Mitgliedskonto sowie sämtliche gebuchten Webinare dieses Mitglieds löschen, wenn WKGT Anhaltspunkte vorliegen, dass ein Mitglied gegen die Pflichten dieser Nutzungsbedingungen verstößt. WKGT wird das Mitglied über den geplanten Ausschluss per E-Mail informieren und ihm die Möglichkeit zur Stellungnahme geben. Bei Eilbedürftigkeit ist WKGT hierzu nicht verpflichtet. In jedem Fall wird WKGT die berechtigten Interessen des Mitglieds berücksichtigen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt.
 
 
§ 11 Technische Verfügbarkeit
Die Zurverfügungstellung der Server, über die die Plattform betrieben wird, erfolgt über edudip GmbH. Aus technischen Gründen kann die edudip GmbH eine dauerhafte vollständige Verfügbarkeit nicht gewährleisten. Zeitweise kann die Verfügbarkeit der Plattform - insbesondere wegen der notwendigen Durchführung von Wartungs- oder Reparaturarbeiten - eingeschränkt sein. Die edudip GmbH wird die Mitglieder über die Durchführung geplanter Wartungsarbeiten und deren Umfang rechtzeitig durch einen Hinweis auf der Plattform informieren. Sollte das System unvorhergesehen ausfallen, wird die edudip GmbH nach Möglichkeit die Mitglieder über den Umfang und die Dauer des Ausfalls unterrichten.
 
§12 Haftung für Inhalte
Die bereitgestellten Inhalte auf dieser Plattform und während eines Webinars wurden mit größter Sorgfalt durch WKGT erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Verlässlichkeit, Brauchbarkeit und Aktualität der Inhalte übernimmt WKGT jedoch keine Gewähr. Der jeweilige Teilnehmer ist daher grundsätzlich verpflichtet, sämtliche Inhalte vorab auf ihre Tauglichkeit für die von ihm geplante Verwendung fachmännisch zu prüfen oder prüfen zu lassen.
 
WKGT stellt den Teilnehmer diese Plattform sowie etwaige Inhalte von Webinaren (nachstehend gemeinschaftlich auch „Plattforminformationen“) lediglich "wie vorhanden" und soweit gesetzlich zulässig, ohne jegliche (ausdrückliche oder konkludente) Garantie, Zusage oder Haftung zur Verfügung. Außer im Falle vorsätzlicher Schädigung, haftet WKGT nicht für Schäden, die durch oder in Folge der Benutzung dieser Plattforminformationen entstanden sind. In jedem Falle ist WKGT jedoch nicht verantwortlich und übernimmt keinerlei Haftung für indirekte, mittelbare, zufällige oder Folgeschäden, die durch oder in Folge der Benutzung dieser Inhalte aufgetreten sind.
 
WKGT ist für eigene Inhalte auf dieser Plattform nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. WKGT ist jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen wird WKGT diese Inhalte umgehend entfernen.
 
§ 13 Sonstige Haftung
WKGT haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit von WKGT, ihrer gesetzlichen Vertreter oder ihrer Erfüllungsgehilfen. Gleiches gilt bei einer schuldhaften Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
Die Haftung für Sach- und Vermögensschäden infolge einer leicht fahrlässigen Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht wird auf den Ersatz der bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden beschränkt.
Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags und die Erreichung des Vertragszwecks überhaupt erst ermöglichen, auf deren Erfüllung der Vertragspartner daher vertraut und auch vertrauen darf, sowie Pflichten, die für den Schutz des Vertragspartners und seiner vertragswesentlichen Rechtspositionen von grundlegender Bedeutung sind.
Eine weitere Haftung von WKGT ist ausgeschlossen.
 
Insbesondere kann WKGT diese Plattform nach eigenem Ermessen und ohne Übernahme einer Haftung jederzeit ohne Ankündigung ganz oder Teilweise verändern und/oder deren Betrieb einstellen, und ist nicht dazu verpflichtet, die Plattform zu aktualisieren.
 
§ 14 Datenschutzbestimmungen und Einwilligung zur Datenverarbeitung

Eine Erhebung, Verarbeitung und/oder Nutzung personenbezogener Daten findet grundsätzlich nur statt, wenn der Nutzer eingewilligt hat oder dies durch Gesetz erlaubt ist. Eine Verwendung von personenbezogenen Daten aufgrund einer gesetzlichen Erlaubnis erfolgt insbesondere im Zusammenhang mit der Erfüllung vertraglicher Pflichten von gtde gegenüber den Nutzern. Um die Leistungen erbringen zu können, ist eine Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten des Nutzers, wie beschrieben erforderlich.
Gtde bietet Nutzern die Möglichkeit, anderen Nutzern ihre persönlichen Daten in Teilen oder in Gänze zu übermitteln bzw. die Einsicht in die Daten zu widerrufen. Die Übermittlung dieser Daten geschieht auf eigene Gefahr.
 
Jeder Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die im Zusammenhang mit seiner Registrierung und der Nutzung der Plattform anfallenden personenbezogenen erhoben, verarbeitet und gespeichert werden.
 
 § 15 Freistellung

Die Mitglieder verpflichten sich, WKGT von sämtlichen Ansprüchen anderer Mitglieder oder sonstiger Dritter freizustellen, die diese wegen der Verletzung ihrer Rechte aufgrund der Nutzung der Plattform durch das jeweilige Mitglied gegen WKGT geltend machen. Die Mitglieder übernehmen hierbei die Kosten der notwendigen Verteidigung von WKGT einschließlich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten in gesetzlicher Höhe. Dies gilt nicht, wenn das Mitglied die Verletzung der Rechte nicht zu vertreten hat.
 
§ 16 Schlussbestimmungen
 
16.1 Änderung der Nutzungsbedingungen
WKGT kann diese Nutzungsbedingungen jederzeit und ohne Angaben von Gründen ändern. Die geänderte Fassung der Nutzungsbedingungen wird den Mitgliedern spätestens drei Wochen vor dem geplanten Inkrafttreten unter drucktechnischer Hervorhebung der Änderungen per E-Mail zugestellt.
 
Die Mitglieder können den Änderungen innerhalb von drei Wochen nach Zugang dieser E-Mail widersprechen. Setzt ein Mitglied den Mitgliedschaftsvertrag fort, ohne den Änderungen innerhalb dieser Frist zu widersprechen, gelten die geänderten Nutzungsbedingungen als genehmigt. Auf die Folge einer widerspruchslosen Vertragsfortsetzung wird WKGT die Mitglieder in der E-Mail nochmals hinweisen.
 
16.2 Änderung der Plattform
WKGT behält sich vor, die Plattform und die angebotenen Funktionalitäten nach eigenem Ermessen und ohne Übernahme einer Haftung jederzeit ohne Ankündigung ganz oder Teilweise zu verändern und/oder deren Betrieb einzustellen, und ist nicht dazu verpflichtet, die Plattform zu aktualisieren.
 
16.3 Anwendbares Recht
Auf das vorliegende Rechtsverhältnis findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Verweisungsnormen des Internationalen Privatrechts Anwendung.
 
16.4 Gerichtsstand
Ist ein Mitglied Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder hat das Mitglied keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland, ist Düsseldorf der Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten, die im Zusammenhang mit dem Mitgliedschaftsvertrag und der Nutzung der Plattform entstehen. Dies gilt auch, wenn ein Mitglied keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort nach der Registrierung aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland verlegt oder der Wohnsitz oder der gewöhnliche Aufenthalt des Mitglieds im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

16.5 Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung oder Teile davon in diesen Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder undurchsetzbar sein oder werden, werden die Wirksamkeit und Durchsetzbarkeit aller übrigen Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen davon nicht berührt. Die unwirksame oder undurchsetzbare Bestimmung ist als durch diejenige wirksame und durchsetzbare Bestimmung ersetzt anzusehen, die dem von den Parteien mit der unwirksamen oder undurchsetzbaren Bestimmung verfolgten wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt. aller sonstigen Bestimmungen und Vereinbarungen nicht berührt.



AGB als PDF Download

Wir haben festgestellt, dass Ihre Uhrzeit von der voreingestellten Zeitzone (MEZ) abweicht.

Vielleicht ist Ihre Computer-Uhr anders eingestellt oder Sie befinden sich in einer anderen Zeitzone?

Folgende Zeitzonen haben wir als Vorschlag für Sie bestimmt:

Passende Zeitzonen

Alle Zeitzonen

Ist Ihre Zeitzone nicht aufgeführt?